Projekt Elisabethenstrasse in Basel - gsi Bau- und Wirtschaftsingenieure AG

gsi Bau- und Wirtschaftsingeniere AG
Ingeneurwesen | Bauherrenberatung | Strategisches Management | Vermessung
Ingeneurwesen | Bauherrenberatung | Strategisches Management | Vermessung
Ingeneurwesen | Bauherrenberatung | Strategisches Management | Vermessung
Ingeneurwesen | Bauherrenberatung | Strategisches Management | Vermessung
Ingeneurwesen | Bauherrenberatung | Strategisches Management | Vermessung
Direkt zum Seiteninhalt
Referenzen > Ausgewählte Projekte

Aktuelle Projekte

Elisabethenstrasse in Basel



Die Elisabethenstrasse wurde an das Gestaltungskonzept „Innerstadt“ angepasst und die Gleisanlagen wurden saniert, bzw. neu trassiert. Im Zuge der Baumassnahmen wurden Werkleitungen (Gas, Wasser, E) erneuert und verstärkt sowie  die Kanalisation mittels Inlinern saniert.


Projektbezeichnung
MP 338 Erneuerung  Elisabethenstrasse inkl. Umgestaltung Klosterberg Etappe 1

Auftraggeber
Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt, Tiefbauamt, IWB und BVB

Bauzeit
Mai 2014 – August 2015


Projektbeschreibung
Die Sanierung der Gleisanlage und der Werkleitungen in der Elisabethenstrasse wurde als Anlass genommen, die verkehrliche und gestalterische Situation der Elisabethenstrasse zu optimieren. Das Projekt erstreckt sich von der Elisabethenanlage bis zur Elisabethenkirche und wurde in 2 Etappen unterteilt. Die Etappe 1 umfasste den ersten Abschnitt, von der Elisabethenanlage bis zum Klosterberg und wurde bis Ende 2015 realisiert. Die Haltestelle Kirschgarten wurde BehiG Konform ausgeführt.

Der Bauablauf der ersten Etappe erfolgte in 4 Phasen. Die Herausforderung be-stand unter anderem darin, die Arbeiten aller Teilprojekte zu koordi-nieren und die Arbeiten trotz örtlich beengter Platzverhältnisse zu realisieren. Der Verkehr musste  zeitweise umgeleitet werden. Um die Arbeiten möglichst effizient auszuführen, waren bis zu 3 Bauequipen im Einsatz.
Zurück zum Seiteninhalt